Objectives

The aim of the International Federation is to foster contacts and the exchange of information at conferences of the national sections or the International Congresses. Thus conferences of the national sections in Austria, Germany and Switzerland are attended mutually by members of these countries (no participation fees for members). Besides special papers the programme also includes visits to firms.

 

Ziel  der IFWS

Noch heute gilt auch für die Masche ein Zitat von Johann Wolfgang von Goethe: "Von heute und hier geht eine neue Epoche der Weltgeschichte aus, und ihr könnt sagen, ihr seid dabei gewesen."

Masche: Wollen Sie Neues erfahren aus aller Welt?

Masche: Wollen Sie sich weiterbilden?

Masche: Wollen Sie Erfahrungen austauschen?

Dann sind Sie bei der Internationalen Föderation von Wirkerei- und Strickerei-Fachleuten (IFWS) richtig aufgehoben.

Das Anliegen der IFWS dient der fachlichen Information und Weiterbildung von Technikern, Ingenieuren, Produktentwicklern, Ökonomen und allen weiteren Fachleuten der Branche. Die Fachexperten können länderübergreifende Verbindungen knüpfen, um das gemeinsame Interesse der Wirkerei/Strickerei-Industrie zu fördern, sich persönlich fachlich weiter zu bilden, den Erfahrungsaustausch mit kompetenten Fachexperten zu pflegen und neue Wege in die Zukunft zu finden.

Heute wird nicht nur fachliche und technologische Kompetenz vorausgesetzt, sondern auch Kreativität, um neue Produkte entwickeln zu können. Umso wichtiger ist es, den Mitarbeitern ein Höchstmaß an Informationen zu bieten. Vieles zum Stand der Technik lässt sich im Internet abrufen, doch die wichtigeren Hintergrundinformationen ergeben sich erst durch einen persönlichen Kontakt mit den Fachkollegen u.a. auf einer Tagug, wo auch neuen Geschäftsbeziehungen angebahnt werden können. Vorsprung muß man sich erarbeiten, oft reicht schon ein gezieltes Fachgespräch.

Das Themenspektrum unserer Tagungen erstreckt sich über alle Bereiche, die für die Produktion von Maschenwaren wichtig sind, wie z.B. Faserstoffe, Garne, Gestrick- und Gewirke-Herstellung, Ausrüstung, Konfektion, Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung, Bekleidungsphysiologie, neue Entwicklungen bei Maschinen und Produkten, das weite Feld der technischen Textilien, Ergebnisse der Forschung  sowie Trends in der Technologie und Mode. Besonderer Wert wird bei diesen Fachveranstaltungen auf eine Besichtigung von mehreren Unternehmen oder Forschungseinrichtugen gelegt.

27.10.2018 Seidel/Schäch